RFID Schutz für Autoschlüssel

Wenn es um RFID-Sicherheit geht, reicht es oft nicht aus, die Kreditkarten und die persönlichen Dokumente wie den Personalausweis zu schützen. Auch der Autoschlüssel stellt in diesem Zusammenhang eine potenzielle Gefahrenquelle dar. Zwar versichern die Autohersteller gerne, dass ihre Systeme besonders sicher sind, aber Scotland Yard sieht das beispielsweise etwas anders. Für einen erfahrenen und cleveren Hacker ist es nicht allzu schwer, eine Kopie herzustellen.

Wie gut funktioniert Alufolie?

Einfach, günstig, aber auch effektiv? Alufolie hat sich im Zusammenhang mit RFID-Sicherheit einen guten Namen gemacht. Wer es mit der Leichtmetallfolie versuchen will, der muss den Autoschlüssel nur mit drei Lagen Alufolie versehen und schon sind die Daten sicher. Das Funksignal, das von dem Schlüssel ausgeht, kann niemand mehr abfangen, denn die Folie verhindert, dass der Autoschlüssel Kontakt mit einem Funkwellenverlängerer aufnimmt. Praktisch ist diese sichere Methode aber nicht. Der Schlüssel muss ständig aus- und wieder eingepackt werden, was lästig für alle ist, die ihr Auto oft nutzen.

Reicht es, die Keyless Funktion zu deaktivieren?

Die Deaktivierung der Keyless Funktion bringt leider überhaupt nichts. Hacker, die einen Reichweitenverlängerer nutzen, können an ihren kriminellen Machenschaften gehindert werden, gefährlich bleibt es trotzdem. Viele Autohersteller kennen das Problem, aber sie wiegen ihre Kunden gerne in Sicherheit und empfehlen ihnen, das Keyless System an den Autos einfach zu deaktivieren. Leider verlagert sich das Problem auf diese Weise nicht nur, denn die Gefahr, einem Funk-Diebstahl zum Opfer zu fallen, ist in diesem Fall noch größer. Wenn der Fahrer nach der Deaktivierung der Keyless Funktion das Auto öffnet oder verschließt, ist er gezwungen, den Knopf der Fernbedienung zu drücken. In diesem Moment wird ein Funksignal mit einer Reichweite von 100 Metern ausgesendet. Hacker können das nutzen und abspeichern. Anschließend können die Diebe ganz nach Belieben das Auto kapern, selbst wenn der Autoschlüssel überhaupt nicht in der Nähe ist.

Wie gut sind Schlüsseletuis mit Abschirmfolie?

Die RFID-Schutzhüllen, die es für Kreditkarten oder Ausweise gibt, sind brauchbar und funktionieren gut. Bislang war das bei den Etuis für den Autoschlüssel nicht immer der Fall. Das lag unter anderem auch an der Stärke des Funksignals, die ein Autoschlüssel versendet. Anders als bei einem Personalausweis oder einer Kreditkarte funkt ein Autoschlüssel mit einer viel größeren Stärke. Mittlerweile gibt es jedoch Etuis, die zu 100 Prozent funkdicht sind. Diese Etuis sind eher unscheinbar, sie bestehen aus einem robusten reißfesten Material und lassen kein Funksignal mehr durch.

Hacker sind heute gefragte Profis, die viel Geld damit verdienen, dass sie eine Technologie wie RFID unsicher machen. Alle Autos haben heute ein Funksignal, aber nicht jedes Auto ist auch für Kriminelle von Interesse. Meist sind es die wirklich teuren Wagen, die auf der Liste der Autodiebe ganz weit oben stehen. Hacker versuchen, das Funksignal bei diesen Modellen zu knacken, was ihnen auch öfter gelingt. Wer seinen Wagen vor einer „feindlichen Übernahme“ schützen möchte, der kann das entweder mit der entsprechenden, im Auto verbauten Sicherheitstechnik oder mit einem sicheren Schlüsseletui. Das Etui ist günstig und schützt den Schlüssel, bevor ein professioneller Hacker die sensiblen Daten via Funk bekommt und nutzen kann.

Beitragsbild: depositphotos.com / 182948846@AndreyPopov

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5 (1 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5)

Das könnte Sie auch interessieren

Neue RFID-Systeme für die perfekte Versiegelung im Gesundheitswesen Versiegelung im Gesundheitswesen Neue RFID-Systeme machen den Alltag in vielen Bereichen sicherer und auch einfacher. Das gilt besonders, wenn es um spezielle Verpackungen geht, wie beispielsweise im Gesundheitswesen. Medizinische Geräte, aber vor allem Medikamente müssen immer sicher verpackt sein und hier spielen neue RFID-Systeme eine immer wichtigere Rolle. Ein Pionier auf diesem Gebiet ist die Firma Nelipak, ein international arbeitendes Unternehmen, was sich im Bereich Gesundheitsverpackungen einen guten Namen gemacht hat. Nelipak setzt jetzt auf ganz neue intelligente Verpackungen, die...
Wofür RFID bereits genutzt wird Wie die Technologie unseren Alltag verändern könnte RFID gilt als Zukunftstechnologie, die unser aller Leben verändern könnte. Was die wenigsten wissen: Bereits jetzt sind die zum Teil winzigen Funkchips, mit denen sich nicht nur Objekte aller Art, sondern auch Mensch und Tier ausstatten lassen, allgegenwärtig. Was einst lediglich Visionen waren, ist zur Realität geworden. Doch das Potential der einzigartig effizienten Funktechnologie ist noch immer enorm. Theoretisch könnte bald jedes noch so kleine oder günstige Produkt mit einem RFID-Chip ausgestattet sein, der jederzeit eine Identifizi...
RFID-Chip | RFID-Tag Wie sie funktionieren und was sie können RFID-Chips sind so klein, dass sie theoretisch überall eingesetzt werden können. Verpackt in winzigen Glaszylindern, lassen sie sich sogar unter die Haut transplantieren. Aber wie funktionieren die Chips eigentlich, die Träger der gespeicherten Informationen sind und sich mittels eines Scanners auslesen lassen? Wir erklären die Technik dahinter. Zunächst einmal müssen wir etwas Klarheit in die Begrifflichkeiten bringen. Denn obwohl landläufig vom RFID-Chip gesprochen und damit die gesamte Einheit gemeint wird, ist der Chip selbst nur ein Bestandteil...
Chancen und Risiken Warum die einen RFID lieben und die anderen davor warnen RFID gehört zu den Zukunftstechnologien unserer Zeit. Während die einen vor Begeisterung kaum zu bremsen sind und so gut wie alles und jeden mit einem RFID-Chip ausstatten wollen, melden sich natürlich auch die Bedenkenträger zu Wort. In der Tat gibt es sowohl Chancen als auch Risiken. Da es rudimentär verschiedene Interessen gibt, ist letztlich die Politik gefragt Regeln und Rahmenbedingungen festzulegen, die eine für alle Beteiligten sinnvolle und gefahrenlose Nutzung von RFID ermöglichen. Weil die Unkenntnis über die neue Technik ...

Autor(in) Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen