RFID – Spielzeug

Ein Bauklotz ist ein Bauklotz und eine Holzeisenbahn ist eine Holzeisenbahn – das, was seit vielen Jahren Kinderaugen zum Leuchten gebracht hat, bekommt heute ein anderes Image. Das Spielzeug der Zukunft kommt nicht mehr ohne Technik aus und zu dieser Technik gehört auch RFID. Besonders der Markt für Holzspielzeug ist ein stabiler Markt, der sich mehr und mehr auf die Technik des digitalen Zeitalters verlässt. Die Hersteller haben die Wahl, wie das Spielzeug der Zukunft aussehen soll: Modern oder doch lieber mit dem Purismus, der Holzspielzeug so liebenswert macht? Sie haben es auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt.

Das Spielzeug der Zukunft für die moderne Familie

Um rund 20 Prozent konnten die Hersteller von Holzspielsachen im vergangenen Jahr ihren Umsatz steigern. Kinder lieben nach wie vor Bauklötze und Eisenbahnen, Steckspiele und Kugelbahnen. Die Hersteller von reinem Holzspielzeug sind in den Augen der Konkurrenz, die Spielzeug aus Plastik verkauft, echte Puristen, die sich auf eine bestimmte Zielgruppe konzentrieren. Es sind die nachhaltig denkenden Familien die immer wieder gerne auf unbehandeltes Holzspielzeug setzen, wenn sie ihren Kindern eine Freude machen. Diese nachhaltigen Spielsachen sind ein stetig wachsender Markt und damit auch das Spielzeug der Zukunft. Die Hersteller möchten sich jedoch nicht mit der kleinen Gruppe der ökologisch denkenden Familien zufriedengeben, sie wollen andere Kunden dazu gewinnen. Das funktioniert nur mit Innovation und die heißt in diesem Fall RFID. Die RFID-Technologie bietet sich an, wenn es um modernes Holzspielzeug geht.

Viele neue Ideen


Holzspielzeug lebt auch von den vielen bekannten Klassikern, aber auch von vielen neuen Ideen. Ein Hummer aus rotem Holz, den das Kind hinter sich herziehen kann, ist so ein neues Spielzeug. Dazu gehört eine ganz neue Welt von Bauklötzen, mit den sich unterschiedliche Bauwerke schnell verwirklichen lassen. Das regt neben der Fantasie der Kinder auch ihre Kreativität an. Legespiele sind bekannte Bestseller und die Kugelbahn ist für viele Unternehmen nach wie vor ein festes Standbein. Selbst mit neuen Ideen ist Holzspielzeug ein solides und ein sehr stabiles Geschäft. Kam die Konkurrenz noch vor einigen Jahren aus China, so ist die Konkurrenz von heute im eigenen Land zu finden. Die Spezialisten auf dem Gebiet des Holzspielzeugs erleben gerade eine Art Renaissance und sie sind es auch, die das Spielzeug der Zukunft mit RFID-Technik auf den Markt bringen.

Neue Spielmöglichkeiten

Multimaterialanbieter sind ebenfalls auf dem Vormarsch. Das zeichnete sich bereits während der Spielwarenmessen im vorigen Jahr deutlich ab. Kunststoff ist kein Stilbruch mehr und macht zusammen mit unbehandeltem Holz das Rennen. Dazu kommt eine Reihe von neuen Spielkonzepten, wie beispielsweise Lernspielzeug. Zu den neuen Spielmöglichkeiten gehört außerdem die große Herausforderung des richtigen Designs. Kreativität, Umweltbewusstsein und Design bilden eine Einheit, die gut ankommt. Vor allem nachwachsende Rohstoffe stehen hoch im Kurs. Bauklötze, die mit per Laser zurechtgeschnitten wurden und sich gut miteinander kombinieren lassen, sind ebenfalls sehr beliebt. Eltern, die es sich leisten können, kaufen Holzspielzeug von einer Künstlergruppe aus den Niederlanden, die neues innovatives Spielzeug designen und herstellen. Es geht natürlich auch günstiger, denn es gibt viele Hersteller mit tollen Spielideen, die sich über das Spielzeug der Zukunft und sein Aussehen Gedanken machen.

Reformen mit RFID

Wer das Spielzeug der Zukunft auf den Markt bringen möchte, der kommt an der RFID-Technik nicht vorbei. Dank RFID kommunizieren die Spielsachen miteinander. So gibt es den smarten Zug, der mit der Hilfe von RFID seinen Bahnhof findet. Auch die Tierklinik funktioniert mit RFID-Technologie und eröffnet den Kindern ganz neue Möglichkeiten zum Spielen. Was intelligente und interaktive Technik möglich macht, versetzt sogar die Großeltern ins Staunen. Mit der RFID-Technik lässt sich die kleine Lok steuern und die Welt der Eisenbahn ist nach Belieben erweiterbar. Ein Feuerwehrwagen kann dazu kommen, aber auch Mechaniker, die die Eisenbahn reparieren und am Bahnhof warten die Fahrgäste, wann der nächste Zug kommt. Zur Welt der interaktiven Eisenbahn gehören auch Tunnels, die mit RFID-Technik ausgestattet sind. In dem großen Tunnel, in dem sich eine Goldmine befindet, gibt es sogar den passenden Ton. Auch das ist mithilfe von RFID-Technologie möglich.

Das smarte Kartenspiel

Das Spielzeug der Zukunft beschränkt sich jedoch nicht nur auf Holzspielzeug, auch Kartenspiele mit RFID-Technik sind auf dem Markt zu finden. In jeder Spielkarte ist ein hauchdünner RFID-Chip verbaut, der zu einer dazugehörenden App auf einem Smartphone funkt. Die Spielkarten „unterhalten“ sich miteinander über die Smartphones der Spieler und verbinden auf diese Weise das jeweils Beste aus zwei ganz unterschiedlichen Welten. Die Spieler sitzen wie bei anderen Kartenspielen, zusammen am Tisch und setzen ein Pokerface auf, denn keiner lässt sich gerne in die Karten schauen. In diesem Fall müsste es aber heißen: Niemand möchte sich auf sein Smartphone schauen lassen. Die Karten unterscheiden sich nicht von „normalen“ Spielkarten und sind von hoher Qualität. Das Kartenspiel bietet viele Vorteile, wie moderne Apps und Videospiele, eine komplexe Datenerfassung und eine Statusanzeige. Das Spiel hat über 200 Karten und dank der neuen RFID-Technik muss niemand mehr den Spielstand mit dem Kopf ausrechnen.

Mit der Hilfe von Unterstützern

Eine neue Spielidee mit interaktiven RFID-Karten schaffte es jetzt, mit der Hilfe von vielen Unterstützern an den Start zu gehen. 340 Unterstützer haben über 71.000 Euro gesammelt. Auch dieses Spiel hat mehr als 200 physische Karten mit NFC- und RFID-Technik, die in der Lage sind, jede Veränderung im Spiel zu speichern. Im Sommer des nächsten Jahres ist es endlich so weit und das Kartenspiel kommt plattformübergreifend auf den Markt. Gespielt und getauscht wird dann via Computer, Android, Apple Mac oder Nintendo Switch. Ob sich für die Unterstützer die Innovation wirklich lohnt, muss sich erst zeigen, die Chancen stehen aber nicht schlecht.

Fazit

Kinder haben zu allen Zeiten gespielt, nur die Art des Spielzeugs hat sich im Laufe der Zeit immer wieder verändert. Heute ist das Spielzeug im digitalen Zeitalter angekommen. Neben der Holzeisenbahn mit Lok und Tunnels ist auch das Kartenspiel mit RFID-Technik ausgestattet. Das Spielzeug von heute ist innovativ und intelligent, was das Spielen aufregend macht. Auf die Kinder wartet eine Welt voller Spiele, die mitdenken können. Sie machen es möglich, dass die Welt des Spielzeugs für alle Kinder niemals langweilig wird.

Beitragsbild: depositphotos.com / 14708133@CreativeNature

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (51 Bewertungen, durchschnittlich: 4,81 von 5)

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.
Ulrike Dietz

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 17.11.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen