Versiegelung im Gesundheitswesen

Neue RFID-Systeme machen den Alltag in vielen Bereichen sicherer und auch einfacher. Das gilt besonders, wenn es um spezielle Verpackungen geht, wie beispielsweise im Gesundheitswesen. Medizinische Geräte, aber vor allem Medikamente müssen immer sicher verpackt sein und hier spielen neue RFID-Systeme eine immer wichtigere Rolle. Ein Pionier auf diesem Gebiet ist die Firma Nelipak, ein international arbeitendes Unternehmen, was sich im Bereich Gesundheitsverpackungen einen guten Namen gemacht hat. Nelipak setzt jetzt auf ganz neue intelligente Verpackungen, die mit einem RFID-System arbeiten.

Ein internationales Unternehmen

Nelipak hat seinen Stammsitz in Cranston in den USA und betreibt zudem acht Verpackungsstandorte, um die vielen Kunden in Europa und in Nordamerika beliefern zu können. Das Kerngeschäft von Nelipak sind sogenannte Reinraumverpackungen speziell für den Gesundheits- und Pharmamarkt. Es sind die Hersteller von medizinischen Geräten wie Kathetern und orthopädischen Geräten, die mit Nelipak zusammenarbeiten. Auch die Pharmaunternehmen, die onkologische Medikamente im Programm haben, verlassen sich auf die Verpackungen von Nelipak. Es ist unerlässlich, diese Verpackungen genau zu kontrollieren. Die Aufsichtsbehörden müssen prüfen, ob wirklich jedes Produkt, bevor es sterilisiert wurde, auch eine Versiegelung nach Vorschrift bekommen hat. Erst dann darf der Patient das Medikament bekommen oder mit dem entsprechenden medizinischen Gerät behandelt werden.

Alles rund um die Verpackung

Seit mehr als 60 Jahren ist die Firma Nelipak im Bereich der Gesundheitsverpackungen tätig, wie sie in der Pharma- und der Medizinindustrie zum Einsatz kommen. Das Unternehmen mit Sitz in den USA ist aber nicht nur ein Spezialist für Verpackungen, Nelipak bietet auch sogenannte Versiegelungsmaschinen an. Jetzt hat Nelipak seine Palette vergrößert, und zwar um Tray-Sealing-Maschinen mit neuen Funktionen. Dazu gehören auch neue RFID-Systeme, die es möglich machen, dass die Benutzer die Maschinen besser kontrollieren können.

Ein ganz neues System

Noch in diesem Sommer will das international aufgestellte Unternehmen eine neue Version des Systems NX-B-4-Station veröffentlichen. Dabei handelt es sich um ein Tablett sowie ein frei stehendes Blisterdeckelsiegelgerät, das mit einer hochmodernen RFID-Technologie arbeitet. Neue RFID-Systeme sollen dabei sicherstellen, dass alle Komponenten, die in der Verschließmaschine Verwendung finden, auch perfekt übereinstimmen. Nur wenn das der Fall ist, ist es möglich, die hohen Anforderungen zu erfüllen, die an das Produkt und das Paket gestellt werden. Eine sichere Vernetzung der einzelnen Komponenten ist also von großer Bedeutung, wenn alles reibungslos funktionieren soll.

Die Anforderungen sind hoch

Jedes Paket, in das medizinische Geräte oder Medikamente verpackt sind, muss sehr hohen Anforderungen entsprechen. Das gilt beispielsweise im Bezug auf Hitze und auch auf Druck. Es erfordert einen sehr hohen Aufwand an Zeit, um den Deckel der Verpackung ordnungsgemäß abzudichten, ohne dass dabei die Qualität im Inneren des Pakets zu Schaden kommt. Nelipak hat daher ein spezielles Rezept für jedes einzelne Paket. Dieses Rezept ist der Grund, dass es nicht zu vermeidbaren Fehlern kommt. Vor den Aufsichtsbehörden muss Nelipak jeden einzelnen Parameter des Versiegelungsprozesses lückenlos nachweisen können. Um diesen Prozess einfacher und noch effizienter zu machen, hat man bei Nelipak über eine neue Generation der Versiegelungsausrüstung nachgedacht. Es musste möglich sein, die Technologie noch weiter zu verbessern.

Einfach die Kunden fragen

Wer kann besser darüber Auskunft geben als die Kunden, ob eine Dienstleistung oder ein Produkt funktioniert? Daher hatte Nelipak die Idee, seine Kunden zu den geplanten neuen Verpackungen zu befragen. Welche Verbesserungsvorschläge haben die Kunden gemacht? Viele wünschen sich eine noch bessere Kontrolle beim Verpackungsprozess. Sie möchten sicherstellen, dass es tatsächlich nur autorisierte Personen sind, die Änderungen bei den Einstellungen vornehmen können. Zudem sollte stets sicher feststehen, dass für jedes Produkt und jede Art der Verpackung auch die richtigen Rezepte und das richtige Werkzeug Verwendung finden. Nelipak arbeitet mit einer Passwortfunktionalität mit sechs Stufen und neue RFID-Systeme sollen jetzt zusätzlich für noch mehr Sicherheit sorgen. Die RFID-Systeme steuern das Ganze und bestimmen, welche Toolsets zu welchen Rezepten passen.

Intelligente Maschinen

Sicher kommt es auf die Menschen an, die die Maschinen bedienen, aber Unternehmen mit internationalem Ruf wie Nelipak arbeiten immer öfter mit intelligenten Maschinen. Jeder, der mit diesen Maschinen arbeitet, muss zuerst ein bestimmtes Passwort eingeben, denn nur dann kann die Maschine mit dem Versiegelungsprozess fortfahren. Der Mitarbeiter gibt alle relevanten Informationen zum Produkt ein und wählt dann das dazugehörige Rezept aus. Ein integrierter Prozessor macht es möglich, dass die Maschine bis zu 20 verschiedene Rezepte zur gleichen Zeit abspeichern kann. Je nachdem, um welche Rezeptur es sich gerade handelt, aktiviert die Maschine ganz unterschiedliche Heizplatten und Werkzeuge für die Versiegelung. Die Mitarbeiter passen sie manuell an die speziellen Prozesse an. Jede Matrize und jedes Blech arbeitet mit einem RFID-Transponder, der mit einer speziellen ID-Nummer versehen ist.

Ein sicheres System

Da die Maschine mitdenkt, ist es so gut wie ausgeschlossen, dass sich ein Fehler einschleicht. Sollte während des Versiegelungsvorgangs einer der Komponenten nicht mit dem jeweiligen Rezept übereinstimmen, dann sperrt das System automatisch alle weiteren Vorgänge. Das ist dann der Fall, wenn eine Komponente fehlen sollte oder ein Teil nicht ganz ordnungsgemäß geladen ist. Das neue RFID-System kann dann nicht mehr funktionieren und zeigt das Problem an. So wird verhindert, dass mit dem falschen Werkzeug oder Rezept Versiegelungen vorgenommen werden. Geschieht das dennoch, dann hat das weitreichende Folgen. Die Verpackung ist unwirksam oder beschädigt und darf so nicht zur Auslieferung kommen. Erst wenn die Kombination aus Werkzeug und Rezept auch stimmt, dann ist es möglich, die Verpackungen von Medikamenten und medizinischem Gerät korrekt zu versiegeln. Ist das geschehen, dann vermerkt ein Prozessor diese Informationen, die später auf Wunsch immer wieder abrufbar sind.

Intelligente Maschinen und vor allem die ausgereifte RFID-Technologie sind aus der modernen Industrie nicht mehr weg zu denken. In allen Bereichen arbeiten die Unternehmen mit diesen Maschinen und mit RFID-Systemen, die miteinander vernetzt sind und noch bessere Ergebnisse erzielen. So ist es auch bei Nelipak, einem Unternehmen, das führend ist, wenn es um Verpackungen und Versiegelungen von hochsensiblen Produkten geht. Besonders bei der Verpackung von Medikamenten und medizinischen Geräten ist eine große Sorgfalt Pflicht und das gewährleisten moderne Maschinen und neue RFID-Systeme. Unternehmen wie Nelipak arbeiten immer wieder an neuen Technologien, die das Verpacken und Versiegeln noch effektiver und noch sicherer machen.

Beitragsbild: depositphotos.com / 3293321@Sandralise

14 votes, average: 4,93 out of 514 votes, average: 4,93 out of 514 votes, average: 4,93 out of 514 votes, average: 4,93 out of 514 votes, average: 4,93 out of 5 (14 Bewertungen, durchschnittlich: 4,93 von 5)

Das könnte Sie auch interessieren

RFID-Chip | RFID-Tag Wie sie funktionieren und was sie können RFID-Chips sind so klein, dass sie theoretisch überall eingesetzt werden können. Verpackt in winzigen Glaszylindern, lassen sie sich sogar unter die Haut transplantieren. Aber wie funktionieren die Chips eigentlich, die Träger der gespeicherten Informationen sind und sich mittels eines Scanners auslesen lassen? Wir erklären die Technik dahinter. Zunächst einmal müssen wir etwas Klarheit in die Begrifflichkeiten bringen. Denn obwohl landläufig vom RFID-Chip gesprochen und damit die gesamte Einheit gemeint wird, ist der Chip selbst nur ein Bestandteil...
Wofür RFID bereits genutzt wird Wie die Technologie unseren Alltag verändern könnte RFID gilt als Zukunftstechnologie, die unser aller Leben verändern könnte. Was die wenigsten wissen: Bereits jetzt sind die zum Teil winzigen Funkchips, mit denen sich nicht nur Objekte aller Art, sondern auch Mensch und Tier ausstatten lassen, allgegenwärtig. Was einst lediglich Visionen waren, ist zur Realität geworden. Doch das Potential der einzigartig effizienten Funktechnologie ist noch immer enorm. Theoretisch könnte bald jedes noch so kleine oder günstige Produkt mit einem RFID-Chip ausgestattet sein, der jederzeit eine Identifizi...
Was ist eigentlich RFID? RFID für Radio Frequency Identification RFID-Tags sind klein und unscheinbar, trotzdem und gerade deshalb werden sie die Welt verändern. Die berühmten vier Buchstaben rücken immer stärker in den Fokus, auch bei Otto-Normal-Bürgern. RFID steht für "Radio Frequency Identification" und bezeichnet eine Technologie, mit der Objekte und Lebewesen über Radiowellen automatisch und berührungslos identifiziert und lokalisiert werden können. RFID-Tags kosten nur noch Cent-Beträge Benötigt werden dafür nur zwei Komponenten: Zum einen ein RFID-Tag, der aus einem Microchip und einer Miniantenne beste...
Chancen und Risiken Warum die einen RFID lieben und die anderen davor warnen RFID gehört zu den Zukunftstechnologien unserer Zeit. Während die einen vor Begeisterung kaum zu bremsen sind und so gut wie alles und jeden mit einem RFID-Chip ausstatten wollen, melden sich natürlich auch die Bedenkenträger zu Wort. In der Tat gibt es sowohl Chancen als auch Risiken. Da es rudimentär verschiedene Interessen gibt, ist letztlich die Politik gefragt Regeln und Rahmenbedingungen festzulegen, die eine für alle Beteiligten sinnvolle und gefahrenlose Nutzung von RFID ermöglichen. Weil die Unkenntnis über die neue Technik ...

Autor(in) Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 21.06.2018 / Affiliate Links * / Bilder DSGVO-konform über Proxyserver von der Amazon Product Advertising API geladen / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen