Mit RFID verlorene Gegenstände einfacher wiederfinden

Mit RFID verlorene Gegenstände einfacher wiederfinden

Verlorene Gegenstände

Die Sonnenbrille und die Schlüssel für die Wohnung, die Geldbörse, das Smartphone und die Brieftasche, die Lesebrille und die Autoschlüssel – jeder hat früher oder später etwas verlegt und verzweifelt danach gesucht. Manches geht aus unerklärlichen Gründen immer wieder verloren und ist wie vom Erdboden verschluckt. Manchmal findet es sich durch puren Zufall wieder, des Öfteren bleibt es aber auch verschollen. Alle, die Probleme damit haben, verlorene Gegenstände wiederzufinden, sollten über die Möglichkeit einer Kennzeichnung durch RFID überlegen.
(mehr …)

Warum sich moderne RFID-Technik für den Sport immer auszahlt

Warum sich moderne RFID-Technik für den Sport immer auszahlt

RFID-Technik für den Sport

Beim Sport spielen heute Schnelligkeit, Flexibilität und vor allem Zuverlässigkeit eine wichtige Rolle. Sie sind die entscheidenden Faktoren, wenn es um den sportlichen Erfolg geht. Sportveranstaltungen sind mittlerweile Events, die von den Veranstaltern mit großem Aufwand inszeniert werden. Die Branche wächst sehr schnell und das macht den Einsatz von moderner RFID-Technik für den Sport erforderlich. Immer mehr Menschen können sich für spannende Sportveranstaltungen wie einen Laufwettbewerb begeistern. Viele beschränken sich aber nicht nur als Zuschauer zu einem sportlichen Event zu gehen, sie sind selbst auch als Sportler aktiv. Im Wald, im Park oder in anderen Grünanlagen – es sind immer mehr Menschen, die die Sportschuhe anziehen und einfach loslaufen. Auch für sie ist die neue RFID-Technik für den Sport eine gute Sache.
(mehr …)

Wie Firmen mit RFID ihre Mitarbeiter überwachen

Wie Firmen mit RFID ihre Mitarbeiter überwachen

RFID Mitarbeiterüberwachung

Weitaus mehr als die Hälfte der Unternehmen aus den USA, die mehr als 750 Millionen US-Dollar Umsatz pro Jahr machen, lassen per RFID ihre Mitarbeiter überwachen. Dank RFID-Technik ist es relativ einfach, alles zu überwachen, was die Kollegen im Büro und am PC machen. Mitarbeiter überwachen heißt in diesem Fall das Lesen der Mails und Chats. Auch die ständige Kontrolle der Computer sowie die Gesichtserkennung spielen eine Rolle für die Firmen, die ihre Mitarbeiter überwachen. Es gibt sogar Unternehmen, die statten ihre Belegschaft mit sogenannten Fitness-Trackern aus, eine ganz neue Form für alle, die Mitarbeiter überwachen wollen.
(mehr …)

Bargeldlos zum Festival – sorglos feiern dank RFID-Chip?

Bargeldlos zum Festival – sorglos feiern dank RFID-Chip?

Mit RFID-Chip zum Festival

Mit der wärmeren Jahreszeit beginnt auch wieder die Festivalsaison. Auf der Loreley, am Nürburgring, im Harz oder in Wacken – Tausende von Musikfans treffen sich auf den Festivals, um zu feiern, zu tanzen und Geld auszugeben. Vor allem Geld ausgeben soll auch in dieser Saison für die Besucher der Festivals einfach sein. Bargeldlos zum Festival heißt die Devise, denn es gibt den RFID-Chip, der alles regelt. Weniger Wartezeit bedeutet Bargeldlos zum Festival, auch kürzere Schlangen und noch mehr Sicherheit. Jedoch bedeutet Bargeldlos zum Festival auch jede Menge Daten, die der Veranstalter sammeln kann.
(mehr …)

Gefährliche Sicherheitslücken bei Kartenschließsystemen

Gefährliche Sicherheitslücken bei Kartenschließsystemen

Sicherheit bei Kartenschließsystemen

In den meisten Hotels und in vielen Bürogebäuden gibt es heute sogenannte Kartenschließsysteme. Der Hotelgast und der Mitarbeiter bekommen keinen Schlüssel mehr für ihr Zimmer oder Büro ausgehändigt, sondern ausschließlich eine kleine Karte aus Plastik. Diese Karten ersetzen den Schlüssel, aber sie haben gefährliche Sicherheitslücken. Das Problem bei dem Kartenschließsystem in einem Hotel ist, dass jeder Gast die Karte als kleines Andenken mit nach Hause nehmen kann. Sie ist immer nur so lange gültig, wie der Gast das Zimmer gebucht hat. Der nächste Gast bekommt anschließend eine neu programmierte Karte für das gleiche Schloss. Laut Hersteller der Karte ist das ein System, was 100 Prozent Sicherheit gewährleistet. Leider ist das nicht der Fall, bekanntermaßen gibt es gefährliche Sicherheitslücken.
(mehr …)