Sicherheitsschloss

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland ist zwar rückläufig, trotzdem haben immer mehr Menschen ein ungutes Gefühl. Sie wollen sich und ihr Zuhause schützen, unter anderem mit dem Einbau von Sicherheitsschlössern. Das wollen auch viele Firmen, denen es um die Sicherheit vertraulicher Unterlagen, aber auch um Bargeld und Wertgegenstände geht. Ein normales Schloss reicht nicht mehr aus, um einen Einbrecher abzuschrecken. Es muss schon ein Sicherheitsschloss * sein, was vor einem Einbruch und einem Diebstahl effektiv schützen kann.

Eine große Auswahl

Im Vergleich zu einem herkömmlichen Schloss bietet ein Sicherheitsschloss einen perfekten Schutz vor ungebetenen Gästen, die einbrechen und stehlen möchten. Im Bereich der Sicherheitsschlösser gibt es große Unterschiede, was Hersteller, Preis und vor allem die Qualität angeht. Es gibt Rohrrahmenschlösser, Einsteckschlösser, Panikschlösser und spezielle Sicherheitsschlösser für die Garage. Bei der Qualität unterscheiden sich die Schlösser in ihrer Technik und nach dem Material, aus dem sie bestehen. So kommt ein Panikschloss in der Regel nur auf Fluchtwegen zum Einsatz. Eine Tür lässt sich in diesem Fall auch ohne einen Schlüssel, sondern nur mit einer bestimmten Handbewegung öffnen. So ist eine schnelle Flucht bei Gefahr jederzeit möglich.

Top3 Bestseller

Das Sicherheitsschloss – ein guter Schutz

sicherheitsschlossEin Sicherheitsschloss hat nur eine Aufgabe zu erfüllen: Es muss dem Versuch standhalten, eine Tür mit Gewalt aufzubrechen. Diesen Schutz gibt es heute jedoch nicht nur für Türen, sondern auch für Fenster. Ein Sicherheitsschloss bietet zwar immer einen guten Schutz vor einem Einbruch, jedoch gibt es auch einen gravierenden Nachteil: Muss ein Schlosser die Tür öffnen, dann wird das richtig teuer. Vielfach heißt es: Je sicherer ein Schloss ist, desto teurer ist die Öffnung dieser Tür. Das stimmt jedoch nicht immer, denn der Preis des jeweiligen Ersatzteils macht die Höhe der Rechnung aus. Bei der Höhe der Rechnung ist ebenfalls maßgebend, wie schwer das Schloss beschädigt ist. Trotzdem lohnt es sich, ein Sicherheitsschloss in die Haustür oder die Terrassentür einbauen zu lassen.

Hohe Anforderungen

Die Anforderungen an ein Sicherheitsschloss * sind besonders hoch: Es muss gegen hohen Druck und Widerstand bestehen. Wie groß die Funktionalität bei einem Sicherheitsschloss ist, hängt immer von der Stabilität der Türzarge und des Türblattes ab. Ist das Türblatt zu schwach konstruiert, kann auch das beste Sicherheitsschloss nicht viel ausrichten. In diesem Fall hilft nur ein sogenannter Panzerriegel, der jede Eingangstür auf der Schloss- wie auch auf der Bandseite absichert. So wird das Türblatt gestärkt und der Einbrecher kann erkennen, dass er hier auf sehr hohen Widerstand stößt. Falls es ein besonders gutes Schloss sein soll, dann sind die Schlösser der Klasse 3 und 4 eine sehr gute Wahl.

Sicherheitsschloss, Kette und Spion sollte jede Tür haben

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland ist zwar rückläufig, trotzdem wird immer noch alle zwei Minuten der Versuch unternommen, eine Tür aufzubrechen. Um dies zu verhindern, gibt es neben dem eigentlichen Sicherheitsschloss noch andere Sicherheitsmerkmale, die ein Haus oder eine Wohnung sicher vor Einbrüchen schützen.

Maßnahmen, die schützen können

Da ist beispielsweise der Türspion, der einen Blick vor die Tür erlaubt, um Gewissheit zu bekommen, wer draußen steht. Dann gibt es noch die Sicherheitskette oder eine integrierte Türöffnungssperre, die ebenfalls einen Blick nach draußen erlauben, ohne dass die Tür dafür geöffnet werden muss. Unverzichtbar ist jedoch das Sicherheitsschloss.

Alle diese Maßnahmen schützen vor Trickbetrügern und vor zweifelhaften Geschäften an der Haustür. Das Sicherheitsschloss * hingegen schützt vor Einbrechern. Ein qualitativ hochwertiges Sicherheitsschloss bietet Sicherheit, weil ein Einbrecher schon das Schloss zerstören muss, um die Tür aufzubekommen. Bei normalen Schlössern brauchen geschickte Einbrecher mit dem entsprechenden Werkzeug nur wenige Minuten und schon ist die Tür geöffnet, ohne dass das Schloss nur einen Kratzer abbekommt.

Wie sicher ist ein Zylinderschloss?

Wer so etwas verhindern will, sollte ein modernes Zylinderschloss in die Haus- oder Wohnungstür einbauen. Jedes Zylinderschloss setzt sich aus mehreren Teilen zusammen, ein besonderes Merkmal ist aber das verbaute Einlassschloss mit dem Profilzylinder. Für den Schließvorgang verantwortlich ist die sogenannte Schließnase, die sich am Schließzylinder befindet. Der Profilzylinder wird für die zusätzliche Sicherheit mit einer Schraube am Einlassschloss befestigt. Um den Schließzylinder zu öffnen, ist ein passender Schlüssel notwendig.

Wer ganz sicher sein möchte, sollte ein einbruchhemmendes Schloss einbauen. Diese Sicherheitsschlösser entsprechen der DIN 18251. Wer einen Profilzylinder mit der DIN 18252 wählt, der bekommt ein Schloss mit einem zusätzlichen Bohrschutz. Der Schutzbeschlag, der das Schloss und den Profilzylinder sicher schützt, sollte die DIN 18257 haben.

Das perfekte Zusammenspiel von Schloss und Tür

Haus- und Wohnungstüren bieten nur einen wirklich zuverlässigen Schutz, wenn das Zusammenspiel zwischen der Tür und dem Schloss stimmt. Eine einbruchhemmende Tür besteht in der Regel immer aus einem Guss und bietet zudem eine Mehrfachverriegelung, welche die komplette Höhe der Tür verschließt. Wer in einem Altbau wohnt und eine entsprechend alte Wohnungstür hat, kann diese modernen Sicherheitsmaßnahmen jederzeit nachrüsten. Die Profilzylinder in einem Schloss bieten jeweils einen unterschiedlichen Schutz. Für diese Schutzvorrichtungen gibt es verschiedene Klassen. So steht der Profilzylinder, der die Klasse B aufweist, für den Schutz vor einem Bohrer. Hat ein Profilzylinder die Klasse BZ, dann besteht neben dem Bohrschutz noch ein zusätzlicher Ziehschutz.

Sollte der Einbrecher versuchen, die Tür zu öffnen, wird er Pech haben, denn der Zylinder im Türschloss lässt sich weder ausbohren, noch ausbrechen oder aus dem Schloss ziehen. Alle, die eine weitere Schutzmaßnahme möchten, sollten auf der Innenseite der Wohnungs- oder Haustür noch ein sogenanntes Querriegelschloss anbringen.

Was ist beim Querriegelschloss zu beachten?

Ein Querriegelschloss, was zusätzlich für Sicherheit sorgt, kann nur angebracht werden, wenn das Mauerwerk es zulässt. Diese besonderen Schlösser erstrecken sich über die komplette Breite der Tür und verschließen den Bereich der Tür zu beiden Seiten. Querriegelschlösser werden ebenfalls in verschiedenen Klassen angeboten. Wer ein solches Schloss einbauen möchte, sollte hier im Vorfeld mit einem Schlosser sprechen.

Fazit zum Sicherheitsschloss

Welches Sicherheitsschloss * für die Haus- oder Terrassentür geeignet ist, kann ein erfahrener Schlosser erkennen. Die Polizei bietet ebenfalls Beratungsstellen, um die Bürger über die besten Sicherheitsmaßnahmen zu informieren. Die Beamten sehen sich auch die Kellerfenster und Türen bei den Bürgern zu Hause an, suchen nach Schwachstellen und beraten die Hausbesitzer beim Kauf von Schutzvorrichtungen. Wer sein Hab und Gut schützen möchte, kann auf Sicherheitsschlösser und Panzerriegel nicht verzichten. Sie sorgen dafür, dass Einbrecher erst gar keinen Versuch unternehmen, ins Haus zu kommen.

Bild: depositphotos.com / 6065369 @ alexeys

Ulrike Dietz

* Werbung / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Details im §7 der Datenschutzerklärung