RFID-Technik bei Michelin – Reifen werden vernetzt

RFID-Technik bei Michelin – Reifen werden vernetzt

RFID-Technik bei Michelin

Der Reifenhersteller Michelin hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis zum Jahr 2023 sollen alle PKW-Reifen mit der neusten RFID-Technik versorgt und miteinander vernetzt sein. Die RFID-Technik bei Michelin sieht RFID-Chips vor, die aktuell noch nach den Vorstellungen des Reifenherstellers entwickelt werden. Möglich wird die neue RFID-Technik bei Michelin durch einen in den Reifen vulkanisierten RFID-Chip, der die exakte Identifizierung der Reifen vereinfacht. Für die Autofahrer hat das neue Verfahren aber noch ganz andere Vorteile.
(mehr …)

Ist das iPhone 12 eine Gefahr für RFID-Chips?

Ist das iPhone 12 eine Gefahr für RFID-Chips?

Gefahr für RFID-Chips

Alle, die Produkte von Apple lieben und sich deshalb auch ein iPhone 12 gekauft haben, sollten ihr Smartphone am besten nicht in die Nähe von Kredit- oder Bankkarten lassen. Das iPhone 12 stellt eine echte Gefahr für RFID-Chips dar, genauer gesagt, der sogenannte Induktionslader „MagSafe“, einer der Pluspunkte dieses Smartphones aus dem Hause Apple. „MagSafe“ hat aber einen entscheidenden Fehler: Es kann allem, was einen RFID-Chip trägt, gefährlich werden und Kreditkarten wie auch EC-Karten unbrauchbar machen.
(mehr …)

So macht RFID ein Register für Implantate möglich

So macht RFID ein Register für Implantate möglich

Register für Implantate

Ob Prothesen für die Knie, ein künstliches Hüftgelenk oder ein Herzschrittmacher – im nächsten Jahr wird es ein Register für Implantate geben. Dieses Register soll die Qualität der Produkte und damit vor allem die Sicherheit für die Patienten erhöhen. Der Bundestag hat bereits im September dem Register für Implantate zugestimmt und beschlossen, dass die staatliche Datenbank aller Voraussicht nach ab 2021 Pflicht wird. Ein Anlass für diese verpflichtende Maßnahme ist der Skandal um minderwertige Brustimplantate, die über Jahre hinweg mit einem Silikongel ohne Zulassung gefüllt waren.
(mehr …)

Ist der Fingerabdruck im Ausweis bald Pflicht?

Ist der Fingerabdruck im Ausweis bald Pflicht?

Fingerabdruck im Ausweis

Während die Menschen in Deutschland noch lebhaft über das Coronavirus und seine Folgen diskutieren, schafft die Bundesregierung bei anderen Themen unbemerkt Fakten. So beispielsweise mit einem neuen Gesetzesentwurf, der den Fingerabdruck im Ausweis schon bald zur Pflicht machen soll. Bisher war der Fingerabdruck im Personalausweis freiwillig und deshalb laufen die Datenschützer Sturm und üben scharfe Kritik. Der Fingerabdruck im Ausweis ist jedoch noch nicht alles, was die Regierung plant, auch die Gebühren für Ausweise und Reisepässe sollen drastisch angehoben werden.
(mehr …)

Wie sicher sind die Ladesäulen für E-Autos?

Wie sicher sind die Ladesäulen für E-Autos?

Ladesäulen für E-Autos

2020 wollte die Bundeskanzlerin eigentlich eine Million E-Autos auf deutschen Straßen haben. Dieses Ziel wurde allerdings nicht erreicht, und zwar aus verschiedenen Gründen: eine zu geringe Reichweite, zu teuer und vor allem zu wenig Möglichkeiten, die Autos mit Strom zu „betanken“. Zugegebenermaßen werden immer mehr Ladesäulen installiert, aber bei einigen lässt offenbar die Sicherheit zu wünschen übrig. So muss beispielsweise der Hersteller Compleo schon zum zweiten Mal die Sicherheit der Anzeigemodule erhöhen. Deshalb stellt sich natürlich die Frage: Wie sicher sind die Ladesäulen für E-Autos?
(mehr …)