Krankenhausmanagement mit RFID – Leipzig zeigt, wie es geht

Krankenhausmanagement mit RFID – Leipzig zeigt, wie es geht

Krankenhausmanagement mit RFID

1600 Betten, 6000 Mitarbeiter in 26 Kliniken, Poliklinik und Forschungseinrichtungen, sieben Institute und elf Abteilungen – das Klinikum Leipzig ist breit aufgestellt. Die Klinik ist eine kleine Stadt für sich, eine der größten Forschungszentren in Sachsen und die zweitälteste Universitätsklinik in Deutschland. Um dieses Klinikum zu managen, ist das richtige Know-how erforderlich. In Leipzig hat man sich für das Krankenhausmanagement mit RFID entschieden. Die RFID-Technik hat sich vor allem beim Transport von Medikamenten, Speisen, Wäsche, sterilen Gütern und Abfall bereits bewährt.
(mehr …)

Grüne Welle dank RFID-Chip am Fahrrad

Grüne Welle dank RFID-Chip am Fahrrad

RFID-Chip am Fahrrad

Münster ist die Stadt in Deutschland, in der die überwiegende Zahl der Menschen mit dem Rad unterwegs sind, aber selbst Münster ist im Vergleich zur dänischen Stadt Aarhus ein Zwerg. Neun von zehn Dänen sind stolze Besitzer eines Fahrrads und nur vier von zehn Dänen haben ein Auto. Ein besonderes Highlight ist die Stadt Aarhus, die das Radfahren besonders fördert. Ein RFID-Chip am Fahrrad macht es möglich, dass die Radfahrer an besonders verkehrsreichen und gefährlichen Kreuzungen automatisch Vorfahrt haben.
(mehr …)

RFID-Technik bei Michelin – Reifen werden vernetzt

RFID-Technik bei Michelin – Reifen werden vernetzt

RFID-Technik bei Michelin

Der Reifenhersteller Michelin hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Bis zum Jahr 2023 sollen alle PKW-Reifen mit der neusten RFID-Technik versorgt und miteinander vernetzt sein. Die RFID-Technik bei Michelin sieht RFID-Chips vor, die aktuell noch nach den Vorstellungen des Reifenherstellers entwickelt werden. Möglich wird die neue RFID-Technik bei Michelin durch einen in den Reifen vulkanisierten RFID-Chip, der die exakte Identifizierung der Reifen vereinfacht. Für die Autofahrer hat das neue Verfahren aber noch ganz andere Vorteile.
(mehr …)

Ist das iPhone 12 eine Gefahr für RFID-Chips?

Ist das iPhone 12 eine Gefahr für RFID-Chips?

Gefahr für RFID-Chips

Alle, die Produkte von Apple lieben und sich deshalb auch ein iPhone 12 gekauft haben, sollten ihr Smartphone am besten nicht in die Nähe von Kredit- oder Bankkarten lassen. Das iPhone 12 stellt eine echte Gefahr für RFID-Chips dar, genauer gesagt, der sogenannte Induktionslader „MagSafe“, einer der Pluspunkte dieses Smartphones aus dem Hause Apple. „MagSafe“ hat aber einen entscheidenden Fehler: Es kann allem, was einen RFID-Chip trägt, gefährlich werden und Kreditkarten wie auch EC-Karten unbrauchbar machen.
(mehr …)

So macht RFID ein Register für Implantate möglich

So macht RFID ein Register für Implantate möglich

Register für Implantate

Ob Prothesen für die Knie, ein künstliches Hüftgelenk oder ein Herzschrittmacher – im nächsten Jahr wird es ein Register für Implantate geben. Dieses Register soll die Qualität der Produkte und damit vor allem die Sicherheit für die Patienten erhöhen. Der Bundestag hat bereits im September dem Register für Implantate zugestimmt und beschlossen, dass die staatliche Datenbank aller Voraussicht nach ab 2021 Pflicht wird. Ein Anlass für diese verpflichtende Maßnahme ist der Skandal um minderwertige Brustimplantate, die über Jahre hinweg mit einem Silikongel ohne Zulassung gefüllt waren.
(mehr …)